Die Auswirkungen der COVID-19-Krise auf den M&A-Sektor

Christian Saxenhammer kommentiert in einem Artikel im Handelsblatt die Situation von Fusionen und Übernahmen in Deutschland.

Handelsblatt / 20.03.2020

Die Corona-Krise belastet das Geschäft für Fusionen und Übernahmen in Deutschland. Bis Ende des Jahres könnte das Geschäft ab dem zweiten Quartal um 50 bis 75 Prozent zurückgehen. Der Markt für M&A sei “in diesen Tagen zum Stillstand gekommen”, sagt Christian Saxenhammer. Vor dem Ausbruch der Corona-Krise habe es in Deutschland viele, auch mittelgroße Transaktionen gegeben, “die Pipeline war richtig gut gefüllt”. Jetzt ist alles auf Eis gelegt.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

Handelsblatt

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

+49 30 755 40 87-0
E-Mail senden